Anke und Jorg small

Satmap12 hilft den Johanniter in Schleswig-Flensberg

csm_20150927_Mantrailer_Prüfung_Schleswig__13__1b23bea607

 Anke Oestreich mit Bloodhound Kika von der Schleswiger Rettungshundestaffel /
Fotos: Nicole Lehr, Johanniter

Unsere Satmap Active 12 GPS sind weltbekannt für Ihre Rolle als lebensnotwendige Geräte für Rettungsteams.   Die Johnanniter Hundesstaffel in Schleswig-Holstein benutzt unsere Geräte auf Ihre Einsätze um Vermisste zu suchen.   Anke und Jörg Oestreich sind stolz auf Ihre Suchhünde und vertrauen auf unsere Active 12 Geräte um vermisste Leute zu finden.   Wir bedanken ihnen für Ihr Artikel über Ihre Arbeit und unsere Geräte:

Ein kleiner Einblick in das Leben eines Rettungshundeführers…

Donnerstagnacht 23.51 Uhr, das Handy neben dem Bett, der Alarm schrillt. Eben noch im Tiefschlaf, ist man auf einmal hellwach. Das Adrenalin schnellt hoch.

Stark demente, weibliche Person, 72 Jahre, seit ca 21.00 Uhr aus einem Pflegeheim vermisst. Nur im Nachthemd und Hausschuhen unterwegs. Draußen sind es nur noch 3°C. Akute Lebensgefahr.

Schnell anziehen, die Ausrüstung für Mensch und Hund steht griffbereit neben der Treppe, der Hund steht bereits an der Haustür.

Ins Auto und auf geht es zur Unterkunft. Dort warten bereits Mitglieder der Staffel. Funkgeräte, Satmaps (ohne die wir im Gelände ziemlich orientierungslos wären – besonders in dunkler Nacht), Einsatzlaptop, Drucker und Wasser für die Hunde sind bereits eingepackt.

Die Hunde in die eingebauten Hundeboxen und los geht es mit Sonderrechten zum Einsatzort.

Anke und Jorg small

Nach kurzer Zeit wird die vermisste Person von einem unserer Rettungshundeteams in einem Graben am Feldrand gefunden. Sie ist gestürzt und kann aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Unterkühlt, aber ansprechbar. Dieser Einsatz geht gut aus.

Einsatzende 3.37 Uhr, zurück zur Unterkunft, das Fahrzeug abrüsten und dann schnell zurück ins warme Bett um vielleicht noch 2 Stunden zu schlafen, um dann den normalen Arbeitstag zu starten.

Allerdings diesmal mit dem Wissen, ein Menschenleben gerettet zu haben.  

                                                                                                                                                                                                                                                                               Anke und Jörg Oestreich mit Satmap 12 GPS!

Unsere Staffel besteht zur Zeit aus 17 aktiven Mitgliedern und 22 Hunden. Die Ausbildung zum einsatzfähigen Rettungshundeteam dauert 2,5-3 Jahre. Alle 18 Monate müssen unsere Teams ihre Einsatzfähigkeit in einer anspruchsvollen Prüfung unter Beweis stellen.

Ein Hund ersetzt in der Fläche etwa 40-50 Helfer und kann in ca. 15 Minuten 30.000 Quadratmeter absuchen.

Im Jahe 2015 wurden wir zu 50 Einsätzen alarmiert.

So wie das Spielzeug oder das Leckerli unsere Hunde motiviert, so motiviert uns der Gedanke Menschenleben zu retten!!!

Die Rettungshundestaffel der Johanniter Unfall Hilfe / Schleswig – Flensburg

Fotos:  Nicole Lehr, Die Johanniter, Schleswig-Flensburg

 

Logo_Johanniter-Unfall-Hilfe_4c

This entry was posted on
About Us

About us

Kindred Spirits